Häufig gestellte Fragen - FAQ

FAQ oder häufig gestellte Fragen werden Sie besser auf ein Beratungsgespräch und eine eventuelle Operation vorbereiten. Sie werden die wichtigsten Informationen über eine Nasenkorrektur erfahren, aber denken Sie daran, dass Sie nicht jedes Detail verstehen und jeden Operationsablauf kontrollieren können, da ein erfahrener Nasenchirurg mindestens 10 Jahre intensiver Beschäftigung braucht um diesen Eingriff mit Sicherheit durchführen zu können.

Wieso führe ich ausschließlich Nasenkorrekturen durch?

Ich bin der Meinung, dass ein Koch nicht gleichzeitig Italienische, Japanische, Französische, Libanesische und Mexikanische Küche beherrschen kann und genauso ist es in der Plastischen Chirurgie – die Materie ist so komplex, besonders die Nasenkorrektur, dass es nicht möglich ist ein Universalgenie zu sein. Je öfter Sie einen Eingriff durchführen und sich wirklich dafür interessieren, sich fortbilden etc., desto besser können Sie die Feinheiten des Eingriffs und Komplikationen beherrschen. Hiermit bietet man den Patienten eine Sicherheit und Chance auf ein viel besseres Ergebnis, daher weise ich in der Beratung darauf hin, dass ich nicht UNTER ANDEREM Nasenkorrekturen durchführe, sondern mich AUSSCHLIEßLICH auf Nasenchirurgie spezialisiert habe.

Wird man es später sehen, dass meine Nase operiert wurde?

Meine oberste Priorität ist neben Erhaltung und ggf. Verbesserung der Nasenfunktion eine natürlich aussehende Nase. Wenn man fachgerecht operiert und die Heilung komplikationslos verläuft, fügt sich Ihre neue Nase ins Gesicht anstatt sich wie bisher abzuheben. Sie wird an Ihren Stirnwinkel, die Unterkieferausprägung, den Augenabstand etc. angepasst und damit „unsichtbar“ gemacht. Wundern Sie sich nicht wenn viele Leute aus Ihrer Umgebung absolut nichts merken trotz einer für Sie großen Veränderung.

Wird der Eingriff in lokaler Betäubung oder unter Vollnarkose durchgeführt?

Ich führe Nasenkorrekturen fast ausschließlich unter Vollnarkose durch. Die Sicherheit der Narkose ist heutzutage sehr hoch und man sollte unnötige unangenehme Erfahrungen wie bei einem Eingriff in lokaler Betäubung vermeiden.

In welchem Alter kann eine Nasenkorrektur durchgeführt werden?

Am häufigsten wird die Altersgrenze ab dem 18. Lebensjahr gesetzt, ich persönlich bevorzuge diese Operation erst ab dem 21. Lebensjahr durchzuführen, da eine gewisse Reife für realistische Erwartungen der chirurgischen Möglichkeiten notwendig ist. Aufgrund der geringeren Haut- und Knorpelelastizität ist eine Nasenkorrektur nach dem 60. Lebensjahr mit mehr Risiken und weniger Erfolgsaussichten verbunden.

Es gibt zwei Operationstechniken: „Offen“ und „Geschlossen“ - welche ist besser?

Hier handelt es sich nicht um Operationstechniken sondern nur um den chirurgischen Zugang. Bei dem „geschlossenen“ Zugang wird die Operation durch die Nasenlöcher durchgeführt. Obwohl manche Chirurgen den geschlossenen Zugang vorziehen, da man so eine eventuell sichtbare Narbe vermeiden kann, ist die Darstellung der Nasenstrukturen deutlich eingeschränkter, so dass manche moderne Operationstechniken dabei nicht angewandt werden können. Deswegen führen mehr und mehr Chirurgen den Schnitt am Nasensteg mit einer Länge von 5-6 mm durch um das gesamte Operationsfeld komplett zu überblicken. Die vollständige Übersicht der Nasenstrukturen ermöglicht eine besondere chirurgische Präzision bei schwierigen oder voroperierten Nasen. Als Beispiel können Sie sich eine Motorhaube in der Werkstatt vorstellen, die im einen Fall nur 10-20 cm weit oder im anderen Fall vollständig aufgeklappt ist. Der Nachteil des „offenen“ Zugangs ist eine länger anhaltende Schwellung, die normalerweise das endgültige Ergebnis nicht beeinflusst, und sehr selten eine kleine Narbe am Nasensteg.

Worauf muss ich vor der Nasenkorrektur verzichten? Welche Medikamente darf ich nehmen?

Vor einer Nasenkorrektur sollten Sie besonders Medikamente mit Acetylsalicylsäure (ASS), Präparate mit Vitamin E, Gingko Biloba und Fischöl meiden sowie größere Alkoholmengen vor und nach der Operation. Das Rauchen beeinträchtigt besonders die Heilung aufgrund der gefäßverengenden Wirkung. Es ist eine Notwendigkeit, dass Sie mit uns alle Medikamente und Genussmittel besprechen, die Sie vor der Operation nehmen.

Wann bin ich wieder gesellschaftsfähig, wann kann ich wieder arbeiten, ab wann kann ich Sport machen?

Meine Patienten tragen eine Nasenschiene normalerweise eine Woche lang nach der Nasenkorrektur. In dieser Zeit sind die Gesichtsschwellungen größtenteils abgeklungen. Wenn es Blutergüsse gibt, ist deren Sichtbarkeit noch einige Tage länger vorhanden, so dass man mit einer Periode von ca. 10-15 Tagen rechnen muss. Für ca. 6 Wochen nach dem Eingriff sollte man sportliche Aktivitäten und und für mindestens 10 Wochen eine starke Sonnenexposition meiden.

Ist meine Nase nach der Nasenkorrektur durch Tamponaden komplett verschlossen und werde ich starke Schmerzen haben?

Von seltenen Ausnahmefällen abgesehen operiere ich grundsätzlich ohne Nasentamponaden. Nach über 5000 durchgeführten Nasenoperationen ohne Tamponaden berichteten meine Patienten größtenteils über eine „leicht verstopfte Nase wie bei Schnupfen“, eine fast schmerzfreie Entfernung der kleinen Silikonfolien, falls diese notwendig sind, und fast alle berichteten über Druck auf und in der Nase ohne Schmerzen.

Wird sich meine Atmung nach der Nasenkorrektur verschlechtern?

Ein gut ausgebildeter Nasenchirurg wird keinesfalls die Atmung beeinträchtigen, sondern in Fällen wo es notwendig ist sogar verbessern. Natürlich kann es aber vorübergehend nach der Operation schwellungsbedingt zu einer Nasenatmungsbehinderung kommen.

Wie realistisch ist eine Computersimulation?

Eine Computersimulation bedeutet, dass auf Patientenfotos mittels spezieller Computerprogramme die Nasenform verändert werden kann. So können sich der Chirurg und der Patient am besten verständigen wie die neue Nase aussehen soll. Kein Arzt kann eine 100%ige Garantie für das Ergebnis geben, da es aufgrund von Heilungsprozessen zu Abweichungen kommen kann. Grundsätzlich soll man versuchen das Bild so realistisch zu bearbeiten, wie es aufgrund der anatomischen Gegebenheiten und chirurgischen Möglichkeiten machbar ist und nicht ein „geschöntes“ Bild dem Patienten zeigen. Patienten mit realistischen Erwartungen akzeptieren die möglichen Abweichungen, da es sich bei Ihrer neuen Nase keinesfalls um ein fertiges Produkt handelt.

Was sind die Risiken einer Nasenkorrektur?

Prinzipiell ist eine Nasenkorrektur in erfahrenen Händen eine risikoarme Operation und Risiken wie Nachblutung oder Infektion kommen extrem selten vor. Jedoch birgt jeder Eingriff gewisse Risiken und diese sollten, abhängig vom Fall, mit dem Patienten individuell besprochen werden.

Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse?

Wie es sich aus dem Namen ableitet, übernimmt eine Kranken-Kasse ausschließlich die Kosten einer Nasenoperation wenn es sich um eine Krankheit der Nase mit Funktionsbeeinträchtigung (Atmungsbehinderung durch schiefe Nasenscheidewand oder extrem schiefe äußere Nase, angeboren eingefallene Nasenflügel, Riechstörungen etc.) und/oder Entstellung – angeboren oder nach einem Unfall – handelt, die so ausgeprägt ist, dass sie zu einer Nasenatmungsbehinderung führt. Ein Nasenhöcker oder eine breite Nasenspitze stellen keinesfalls eine Krankheit dar und die Kosten für die Operation trägt in diesem Falle der Patient.

Gibt es eine Erfolgsgarantie, dass die Nase genauso aussehen wird wie ich es mir vorgestellt habe?

Auch die erfahrensten Chirurgen können keine Garantie geben, dass die Nase exakt so aussehen wird wie es sich der Patient vorgestellt hat. Die häufigsten Gründe dafür sind:

  • asymmetrische Narbenbildungen beim Heilungsprozess, die man nicht beeinflussen kann. Die Nase, auch die optimal operierte, schwillt am Anfang an, verschiebt neu positionierte Strukturen und heilt langsam, was manchmal zu unkontrollierten Verschiebungen der Strukturen führen kann. Aus diesem Grund gibt es keine zwei identischen Muffins oder Brötchen beim gleichen Bäcker, aus dem gleichen Teig und aus dem gleichen Ofen. Das bedeutet für Sie, dass es keine vollständige Übereinstimmung zwischen von Ihnen mitgebrachten Fotos und dem endgültigen Ergebnis geben kann.
  • die anatomischen Voraussetzungen sind bei jedem Patienten anders und man kann die Nasenstrukturen mit Sicherheit erst während der Operation beurteilen.

Wie lange muss ich einen Gips tragen?

Meine Patienten tragen nach einer Nasenkorrektur eine Schutzschiene auf der Nase grundsätzlich eine Woche lang. Tapen ist danach für mehrere Tage empfehlenswert.

Wer trägt die Kosten für eine Nachkorrektur und wann ist eine Nasennachkorrektur möglich?

In den seltenen Fällen einer Nachkorrektur trägt der Patient nur die Narkose- und ggf. Übernachtungskosten. Der Eingriff kann normalerweise nach ca. einem Jahr durchgeführt werden.

Darf ich nach der Nasenkorrektur in die Sonne und wann darf ich Sport treiben?

Normalerweise braucht eine Nase nach der Korrektur 6-8 Wochen für die Heilung und in dieser Zeit sollte man Tätigkeiten, die besonders kreislaufanregend sind, vermeiden. Das sind zum Beispiel Solariumbesuche, Sport oder Reisen in südliche Länder, in denen die Temperatur deutlich höher ist als bei uns in Deutschland. Die Sonnenstrahlen können zu einer verstärkten Pigmentierung der Haut führen und höhere Temperaturen führen zu zusätzlichen Schwellungen, die den Heilungsprozess negativ beeinflussen können.

Wann ist meine Nase nach der Nasenkorrektur abgeheilt?

Das hängt vom Patienten ab, insbesondere von der Dicke der Haut und eventuellen Voroperationen, die den Heilungsprozess verlangsamen können. Normalerweise ist das Endergebnis nach ca. 1-2 Jahren erreicht.

Die letzte Anmerkung:
Man kann sich über eine Nasenoperation fast bis ins letzte Detail informieren und trotzdem bleibt dieser Eingriff manchmal eine große Unbekannte, weil langjährige medizinische Erfahrung fehlt und wir den Heilungsprozess nicht komplett kontrollieren können. Vertrauen können Ihnen nur Informationen über die Spezialisierung und die große Erfahrung Ihres Chirurgen und Ihr Bauchgefühl geben.
Und wenn Sie vor dem Eingriff trotz allem noch viele Fragen haben und sehr aufgeregt sind ob alles genau so läuft wie Sie es wollen, denken Sie an eine Flugreise und das Pilotencockpit - trotz der Menge an Instrumenten, Schaltern, Knöpfen und verwirrenden physikalischen Gesetzen überlassen Sie die Kontrolle dem Piloten vorne und er wird Sie sicher zu Ihrem Ziel bringen.
 
Independent Rhinoplasty Research Group X

Eine Nasenkorrektur ist eine sehr komplexe Operation mit selten perfekten Ergebnissen, deren Einzelschritte aufgrund von neuen Erkentnissen permanent optimiert werden.

Die Independent Rhinoplasty Research Group (IRRG) ist eine internationale Gruppe führender Spezialisten, die sich der Nasenchirurgie und deren Entwicklung als Team widmet. Alle Teilnehmer der Gruppe haben langjährige chirurgische Erfahrung, halten regelmäßig Vorträge auf internationalen Kongressen und publizieren Bücher oder Artikel über relevante Themen der Nasenchirurgie. Auf regelmäßig stattfindenden mehrtägigen Treffen werden Variationen der anatomischen Strukturen der Nase neu bewertet, Probleme der Nasenkorrektur mit möglichen Lösungen in der Expertenrunde besprochen und neue Techniken zusammen entwickelt. Das bedeutet für uns als Mitglieder der Gruppe eine neue Qualität der ärztlichen Zusammenarbeit und der Qualitätssicherung und bietet unseren Patienten in besonderen Fällen die Expertise mehrerer Spezialisten.

Mitglieder der IRRG:

  • Charles East, London, England
  • Richard Davis, Miramar, USA
  • Olivier Gerbault, Paris, Frankreich
  • Abdülkadir Göksel, Istanbul, Türkei
  • Milos Kovacevic, Hamburg, Deutschland
  • Jeffrey Marcus, Durham, USA
  • Yves Saban, Nizza, Frankreich

Assoziertes Mitglied:

  • Peter Palhazi, Budapest, Ungarn