Nasenkorrektur: Vorher-Nachher

Visuelle Simulation macht es möglich

Viele Patientinnen und Patienten stören sich an ihrer Nase - sei es durch einen ausgeprägten Nasenhöcker, eine hängende, zu plumpe Nasenspitze oder eine unschöne Schiefnase, z.B. nach einem früheren Nasenbruch - können jedoch ihre Änderungswünsche nicht exakt formulieren.

Fotoaufnahme für die Erstellung von Vorher-Nachher-Bildern der Nasen-OP

Die Gesichtsanalyse

Um die ästhetischen Verbesserungen im Detail herauszuarbeiten ist eine Computersimulation sehr hilfreich und erleichtert die Kommunikation entscheidend. Zuerst erfolgt ein sehr wichtiger Teil des Gesprächs: die Gesichtsanalyse. 

 

Unser Gesicht weist viele versteckte Asymmetrien auf, die erst durch eine präzise Untersuchung auffallen und im Zusammenhang mit der Nase gesehen werden müssen. Interessant sind zum Beispiel die horizontalen Achsen der Augen und der Augenbrauen und die senkrechte Gesichtsachse durch die Nase. Wie steht wiederum die Nasenwurzel zur Stirn, die Nasenspitze zum Kinn und zu den Lippen? Wenn Sie sich vor den Spiegel stellen, werden Ihnen diese Unregelmäßigkeiten bei längerem Betrachten auffallen. 

 

Bei manchen Patientinnen und Patienten ist die  Gesichtsasymmetrie so ausgeprägt, dass eine exakte Positionierung der Nase in der Mitte die „Schieflage“ des Gesichtes noch mehr betont und zu einem unschönen Gesamteindruck führt.


Virtuelle Proportionsanpassung anhand von standardisierten Fotos

Neben einer eingehenden Untersuchung der äußeren und inneren Nase verändern wir mit den gewonnenen Informationen anhand standardisierter Fotos Ihr Nasenprofil, bis die Proportionen Ihren Vorstellungen entsprechen. Es ist wichtig für Sie zu verstehen, dass ein größerer Stirnwinkel oder ein fliehendes Kinn Ihre Nase größer erscheinen lassen. Andererseits erlaubt uns die Simulation auch, klare Grenzen der chirurgischen Möglichkeiten aufzuzeigen und Ihnen ein realistisches Bild zu vermitteln. Denn nicht jede Idealvorstellung ist umsetzbar. Die Funktion der Nase muss in jedem Fall erhalten bleiben. Abhängig von der Haut und der Qualität von Knochen und Knorpel können wir also ein exaktes Vorgehen planen. 

 

Eine Simulation bleibt jedoch etwas Virtuelles. Die Realität ist grundsätzlich mit Einschränkungen verbunden. Eine Vorher-Nachher-Simulation ist somit nur eine Orientierungshilfe und keine Garantie. Wie Sie auf unseren Seiten erfahren können, spielen die Wundheilung nach der Operation, die Qualität des Gewebes und die anatomischen Bedingungen eine entscheidende Rolle. 

Vorher-Nachher-Bilder von Nasen-OPs

Ihnen ist aufgefallen, dass Sie auf Internetseiten aus Deutschland keine Vorher-Nachher-Bilder von ästhetischen Nasenkorrekturen oder anderen plastischen Eingriffen finden können? In Deutschland ist das Bewerben von plastisch-ästhetischen Eingriffen mit Vorher-Nachher-Bildern aus Patientenschutzgründen verboten. Es geht dabei darum, dass Patienten nicht zu medizinisch nicht notwendigen Eingriffen durch ein, zwei schöne Ergebnisse verleitet werden sollen.

 

Aus unserer Sicht soll nur das direkte Gespräch mit Ihnen und die genaue Untersuchung Ihrer Nase und Ihres Gesichtes als Grundlage für oder gegen eine Operation dienen.   

Fotos unserer Patientinnen und Patienten

Im Rahmen der persönlichen Vorstellung in unserer Praxis zeigen wir Ihnen gerne auch Fotos von durch uns operierte Patientinnen und Patienten, deren Einwilligung vorliegt. Diese Bilder wurden frühestens ein Jahr nach der Operation aufgenommen. Dadurch erhalten Sie ein realistisches Bild.

Realistischer Vorher-Nachher-Vergleich erst nach längerer Zeit möglich

Aufnahmen, die am Ende einer Operation oder nach Entfernung der Nasenschiene entstehen, werden sehr häufig in einschlägigen Foren der Sozialen Medien gezeigt. Diese Bilder haben keine Aussagekraft. Das Operationsgebiet ist am Ende eines chirurgischen Eingriffes unterschiedlich stark angeschwollen. In nahezu allen Fällen verändert sich die Nase vor allem in den ersten Wochen nach der Operation noch deutlich. Das Entscheidende, nämlich die tatsächliche, durch unterschiedlichste Techniken erreichte Veränderung des Nasengerüsts, ist nicht zu erkennen. Deswegen lehnen wir sog. „on-table-results“ ab. 

 

Die Psychologie hinter dem Wunsch

 

Für uns als Nasenchirurgen ist die Simulation aber auch aus einem anderen Grund sehr wichtig: Wir wollen Sie genauer kennenlernen und nachvollziehen können, warum Sie sich für eine ästhetische Nasenkorrektur entschieden haben. Für den Erfolg ist eine gute Vertrauensbasis zwischen Ihnen und uns essentiell. Nur wenn Sie in Ihrem Entschluss ausreichend gefestigt sind und eine realistische Erwartungshaltung haben, werden wir Sie operieren können.